Wo bin ich?StammAPS

Altpapiersammlungen

Altpapiersammlung, kurz APS

Nicht nur aus Freude und Unterhaltung für unsere Kinder- und Jugendliche veranstaltet der VCP-Deidesheim zweimal im Jahr die Altpapiersammlungen. Sie bedeuten für uns zugleich eine weitere wichtige finanzielle Unterstützung für die Jugendarbeit.

Straßensammlung

Wir Pfadfinder sammeln zwei mal im Jahr das Altpapier auf den Straßen ein. Das bedeutet, wir fahren mindestens mit einem Traktor und Anhänger die Deidesheimer Straßen ab und nehmen das Papier, was an die Straße gestellt wurde mit.

Wir bitten Sie daher, das Papier bis 9 Uhr morgens gebündelt oder in festen Kartons gut sichtbar an den Straßenrand, Bordsteine oder Hofeinfahrten zu stellen. Ältere Leute, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind das Papier selber an die Straße zu stellen, können sich jeweils vor den Alt-Papier-Sammlungen bei uns telefonisch melden (Telefon: 0000/0000). Natürlich sind größere Firmen und Unternehmen ebenfalls eingeladen uns zu kontaktieren, um eine bestimmte Uhrzeit zu vereinbaren.

Wir kommen das Papier dann an den Sammeltagen bei Ihnen zu Hause abholen und helfen gerne es aus dem Keller zu tragen. 

Containersammlung

Zusätzlich zu den Straßensammlungen stehen zwei Container am Sammelplatz (Anschrift: Am Paradiesgarten, schräg gegenüber vom Steigenberger Hotel). Dort stehen zwischen 9.30 Uhr und 15.00 Uhr die Kinder und Jugendlichen aus unserem Pfadfinderstamm bereit, um beim Ausladen des Papiers behilflich zu sein.

Wer sammelt?

Die Sammlungen werden von unserem Pfadfinderstamm Hunnen (VCP Deidesheim) organisiert. Bei Straßenaltpapiersammlungen sammelt immer der komplette Deidesheimer Stamm. Das bedeutet: Sipplinge, Rover, Ranger, Gruppenleiter und weitere aktive des Stammes gemeinsam. Wölflinge nehmen an den Altpapiersammlungen nicht teil.

Wie soll das Papier verpackt sein?

Je besser das Papier verpackt ist, desto einfacher können wir alles in das Fahrzeug laden. Das perfekt verpackte Papier ist in einem stabilen Karton verpackt, wobei das Papier mit Klebeband zusätzlich verschnürt ist. Wichtig bei der Verpackung oder Bündelung ist, dass man das Papier gut greifen und auf den Traktoranhänger transportieren kann. Da wir nur Papier sammeln, können wir Tüten nicht mitnehmen. Wir müssen sie im Container entleeren und gesondert entsorgen. Auch andere Behältnisse, die eindeutig nicht weggeschmissen werden sollen (Klappkörbe, usw.), können wir nicht in die Container werfen.

Uns ist es nicht gestattet während einer Sammlung Altpapiercontainer oder „Papiertonnen“ zu entleeren. Wenn sie uns bei schlechtem Wetter einen Gefallen tun wollen, dann sollten Sie, wenn Sie die Möglichkeit haben, das Papier unterstellen oder erst wenn Sie uns anfahren sehen auf die Straße stellen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Bürgerinnen und Bürger, die uns mit ihrem gesammelten Papier unterstützen und dadurch die Jugendarbeit im Pfadfinderstamm fördern.

Nach oben